Lachyoga-News 17.05.2023

Lachyoga-Neuigkeiten vom 17.05.2023

Neuigkeiten aus der Lachyoga-Welt vom 17.05.2023

Olaf Scholz lädt Lachtelefon nach Berlin ein

Im vergangenen Jahr bewarb sich der Lachtelefon e.V. erfolgreich für ein Stipendium bei der Organisation StartSocial, die seit 2001 unter der Schirmherrschaft des Bundeskanzlers/der Bundeskanzlerin steht. Im Kern geht es darum, Initiativen für soziales Engagement mit Wissenstransfer aus der Wirtschaft unter die Arme zu greifen. Und nun ist etwas eingetreten, das sehr große Freude und Jubel verursacht. Die Macher:innen des Lachtelefons und ihre tollen Coaches haben die Jury überzeugt. Sie haben alle Kriterien für eine weitere Förderung erfüllt. Das Lachtelefon gehört zu den 25 von 100 Initiativen der startsocial-Bundesauswahl! Das ist ein Meilenstein in der noch jungen Erfolgsgeschichte des Vereins. Die startsocial-Bundespreisverleihung mit dem Schirmherrn, Bundeskanzler Olaf Scholz, wird am Dienstag, den 13. Juni 2023 im Allianz Forum in Berlin stattfinden. Dort werden sieben der 25 Initiativen mit einem Geldpreis ausgezeichnet, darunter der Sonderpreis des Bundeskanzlers. Ob das Lachtelefon auch dazu gehört, bleibt bis dahin spannend;)
Mehr Infos:
https://lachtelefon.de/blog-und-mehr/
https://startsocial.de/startsocial-wettbewerb-2022-23-die-bundesauswahl-steht-fest

Latest News auf Laughteryoga International

Ein „Blick über den Tellerrand“ auf die offizielle Website von Dr. Madan Kataria, dem Erfinder von Lachyoga, lohnt sich immer. So findet man unter der Rubrik „Latest News“ übersichtlich angeordnet, relevante Neuigkeiten aus der ganzen Welt. Häufig wird in den Artikeln auf neueste Studien mit Lachyoga hingewiesen. Es sind wahre Schätze, die da gehoben werden und es wird sehr schön deutlich, wie rege auch die internationale Lachyoga-Familie ist.
https://www.laughteryoga.org/news/

World Happiness Report

Im April 2012 wurde auf höchster Ebene der UN der erste World Happiness Report veröffentlicht. Er wurde initiiert durch die Resolution 65/309 der Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN).  Die teilnehmenden Länder wurden gebeten, das Glück ihrer Bevölkerungen einzuschätzen, um daraus Schritte für eine bessere Ausrichtung der Politik ableiten zu können. Buthan misst bereits seit 1998 das sogenannte Bruttonationalglück anstelle des sonst weltweit üblichen Bruttoinlandsproduktes. Die UN-Vollversammlung hat in diesem Zusammenhang den Weltglückstag ausgerufen, der seit 2013 jährlich am 20. März begangen wird. Der Happiness Report zieht internationale Beachtung auf sich. Er ist öffentlich zugänglich und kann eingesehen werden. Finnland belegt seit 2006 den 1. Platz, gefolgt von Dänemark. Deutschland erreichte den 16. Platz nach den USA. Die Website des Reports ist voller interessanter Informationen, die uns alle angehen. Wir möchten euch dazu ermuntern, euch an der Umfrage dort zu beteiligen. Sie dauert nur 5 Minuten.
https://worldhappiness.report/

Zurück


Mehr Podcasts

Lachen ist gut für die Gesundheit, besonders wenn man es in der Gruppe und unter Anleitung tut. Das fand Katharina Stiwi, eine Doktorandin und Medizinstudentin, in einer Metaanalyse heraus. Sie hat Studien analysiert und festgestellt, dass Lachen in Gruppen besser ist als allein zu lachen. Noch besser für die Gesundheit ist es, grundloses, simuliertes Lachen zu üben, wie beim Lachyoga. Dabei wird absichtliches, simuliertes Lachen oft auch in echtes Lachen verwandelt. Lachyoga kombiniert dies mit Atem- und Entspannungsübungen.

Stiwi und ihre Betreuerin, Dr. Jenny Rosendahl, haben 45 Studien aus den letzten 30 Jahren untersucht. Über 2.500 Menschen nahmen daran teil, mit verschiedenen Vorerkrankungen wie Herzkrankheiten, Diabetes, Krebs oder Depressionen. Einige Studien untersuchen, wie Lachen subjektive Faktoren wie Stress, Angst oder Schmerz beeinflusst. Andere Studien untersuchten objektive Werte wie Blutzucker, Blutdruck oder Entzündungswerte.

Ein interessantes Ergebnis war, dass Lachtherapie besonders bei jüngeren Menschen gut wirkt. Obwohl die Forscherinnen noch keine speziellen Empfehlungen für bestimmte Patientengruppen geben können, deuten die Ergebnisse darauf hin, dass es eine sinnvolle Methode für viele Bereiche ist.

Silvia Rößler führt einmal monatlich mit Gäst*innen durch bunt gemischte Themen rund um Lachen und Humor. Die äußerst hörenswerten Folgen regen auch zum Lachen an - in jeder Folge gibt es neue Lachübungen. Auf eine ganz besondere Folge möchten wir hier aufmerksam machen.

Es ist die Podcast -Folge #71. Die Erfinder von Lachyoga, das Ehepaar Madhuri und Dr. Madan Kataria, werden interviewt und Gabriela Leppelt-Remmel, die Begründerin der Lachyoga-Kongresse in Deutschland sowie Sandra Mandl als ihre Nachfolgerin und Co-Begründerin des Lachtelefons. Sandra dolmetscht außerdem, sodass dieser Podcast in deutschsprachigen Ländern gut verstanden werden kann, er aber auch international gerne die Runde machen darf, denn er bietet eine Menge inspirierenden Stoff für Hörer und Hörerinnen anderer Länder.

Lachyoga-Neuigkeiten vom 02.11.2023

Lachyoga-Neuigkeiten vom 17.05.2023

Lachyoga-Neuigkeiten vom 10.05.2023

Lachyoga-Neuigkeiten vom 26.04.2023

Lachyoga-Neuigkeiten vom 19.04.2023

Lachyoga-Neuigkeiten vom 12.04.2023

Lachyoga-Neuigkeiten vom 15.03.2023

Lachyoga-Neuigkeiten vom 08.03.2023

Laugh & Learn, Lachschiff, Sendung beim NDR

Lachyoga Neuigkeiten vom 15.02.2023

Lachyoga-Neuigkeiten vom 08.02.2023

Neuigkeiten aus der Lachyoga-Welt vom 01.02.2023

Neuigkeiten aus der Lachyoga-Welt vom 30.11.2022