(46) Happy CLYLT

Lachyoga-Leiter*innen-Trainings weiter denken

Wir werden nachhaltiger - frische Ideen aus Wiesbaden

Als die ersten Laughter Clubs in Mumbai entstanden, hatten neue, ambitionierte Lachclub-Leiter*innen reichlich Gelegenheit, in den bestehenden Lachclubs praktische Erfahrungen zu sammeln. Eine circa 3-stündige Unterweisung genügte, um einige grundlegende Dinge in Theorie und Praxis zu lernen und dann hieß es "Ready go! Let's laugh!" Als Dr. Madan Kataria Ende der 90iger Jahre in die USA und Europa eingeladen wurde, um Lachyoga vorzustellen, wurde es erforderlich, mehrere Tage für die Unterweisung in Lachyoga vorzusehen, da es weder Lachclubs noch Wissen um diese neue Yoga-Form gab.

Bis heute ist es für frisch ausgebildete Lachyoga-Leiter*innen mitunter eine Herausforderung, das Erlernte mangels Übungsmöglichkeiten "Down to Earth" zu bringen, denn Lachclubs sind nicht überall zu finden. In den letzten zwei Jahren sind durch das Online-Lachen viele neue Ideen und Chancen entstanden. Die Wiesbadener Lachyoga-Lehrerin Kosima Nagpal treibt das Thema nachhaltiges Lernen schon seit Jahren um. Ihr jährliches "Laugh und Learn" Event dürfte vielen Leser*innen dieses Newsletters bekannt sein. Nun sieht sie mithilfe von Hybrid-Trainings beste Aussichten, Neulingen ganz praktisch und viel einfacher unter die Arme greifen zu können als bisher.

Sie hat ein Netzwerk aus erfahrenen "Lachpaten" ins Leben gerufen. Was es damit auf sich hat, wie das ganz praktisch funktioniert und welche weiteren Ideen Kosima antreiben, das berichtete sie beim Lachyoga-Mittagstisch. Viel Freude beim Nachhören und Nachlesen!

Moderation: Gabriela Leppelt-Remmel und Sandra Mandl

Zu Kosima Nagpal

PDF mit Links und Fotos

Jetzt anhören:

Zurück


Mehr Podcasts

Lachyoga-Kalender mit Anne Sintic

LY-Lehrer:innen-Ausbildung mit Susanne und Sandra

Lachyoga und der Film "Mission Joy"

Willkommensparty mit Dr. Kataria für Susanne und Sandra

Laughter Dance wird Programm

Lachyoga macht Schule

Vom Schnabulieren zum Fabulieren

Lachen ist unsere gemeinsame Sprache

Weltlachtag 2022

Rückblick zum Lachyoga-Kongress 2022

Wir lachen für den Frieden

Laughter Dance Teil 2 und Lachyoga-Impulstreffen

Lachyoga-Leiter*innen-Trainings weiter denken

14 Wege zum Glück

Online Lachyoga Akademie

Eine Überraschung;)

21. Netzwerktreffen der Stuttgarter Lachschule

Online Lachyoga-Kongress wird vorgestellt

Review mit Sandra und Gabriela

Interview mit Ute Liebhard

Interview mit Anne Sintic

Interview mit Dr. Madan Kataria

Interview zur LachBar mit Betty Bach und Heike Firsching

Interview zum Lachtelefon

Interview mit Gisela Dombrowsky

Interview mit Brigitte Keil

Interview mit Kerstin Spoer zum Vol. 3

Interview mit Hedwig Koch-Münch

Virtuelle Lach-Weltreisen mit Frauke Feilbach

Hat's euch geschmeckt?

Interview mit Karin Trieb von der Pfälzer Lachschule

Interview mit Moni Roth und Birgit Garde-Ott

Vier Lachyoga-Master-Trainer über die schönste Ausbildung der Welt

Rückblick auf den Weltlachtag

Interview mit Dr. Madan Kataria

Interview mit Carolyn Krüger

Interview mit Peter Cubasch

Interview mit Elke Gulden und Heike Müller

Interview mit Rüdiger Lewin

Interview mit Dieter Müller

Interview mit Astrid Wunder

FAQ zum Studium Generale LYU©

Studium Generale LYU Veranstaltung Achtsam Lachen Lernen

Interview mit Romy Einhorn

Interview mit Egbert Griebeling

Interview mit Gisela Dombrowsky

Interview mit Angela Mecking

Interview mit Mona Deibele

Interview mit Ane Königsbaum

Interview mit Dr. Walter Grein anlässlich seines 100. Geburtstages

Interview mit Madhuri und Dr. Madan Kataria

Interview mit einigen Macher*innen des Lachtelefons

Interview mit Hubertus Salinger

Interview mit Thomas Grünschläger

Interview mit Silvia Rößler

Interview mit Susanne Heidel

Interview mit Susanne Klaus

Interview mit Heidelore Geitner

Interview mit Kerstin Spoer

Die Gastgeber*innen stellen sich vor